Schröpfen

Trockenes (unblutiges) Schröpfen

Bei der Trockenschröpfung wird der Schröpfkopf auf die Haut aufgesetzt, ohne dass diese vorher angeritzt wurde (blutiges Schröpfen). Die Haut muss hierbei nicht desinfiziert werden. Durch Unterdruck wird die Haut angesaugt. Belässt man den Schröpfkopf für einige Zeit auf der Haut, können schmerzhafte Muskelverspannungen durch die bessere Durchblutung der geschröpften Hautpartie gelockert werden. Darüber hinaus kann für das, dem Hautareal zugeordnete Organ, eine entlastende und stabilisierende Wirkung erreicht werden.

Das Schröpfverfahren gilt als nebenwirkungsarme Behandlungsmethode. Durch den zusätzlichen Einsatz von individuell ausgerichteten Klangschalen kann die Energiearbeit deutlich verstärkt und eventuelle Nebenwirkungen gemindert werden. Die Schröpfköpfe werden hauptsächlich dort aufgesetzt, wo sie lokal wirken sollen oder über sogenannte Reflexzonen eine positive Wirkung auf den Körper haben sollen.


Trockenes Schröpfen wird bei weißen (kalten, leeren) Gelosen angewandt. In den betroffenen Bereichen fehlt Energie, die Durchblutung ist vermindert. Dies sind kalte, blasse, aber ebenso schmerzhafte Zonen. 
Das Schröpfen kann die Durchblutung anregen, den Lymphfluss steigern, das behandelte Gebiet durchwärmen, den Stoffwechsel stimulieren, Energie zuführen. Schlacken können abtransportiert und Schmerzen können so  reduziert werden. Jeder Konstitutionstyp kann weiße Gelosen bekommen, vor allem, wenn bereits allgemeine Schwäche, Leere und/oder Energielosigkeit vorliegt.


Eine besondere Form des Schröpfens ist die Schröpfkopfmassage. Bei dieser Form der Massage wird die Haut zuvor eingeölt, dann wird der Schröpfkopf mit Unterdruck aufgesetzt und über die Haut geschoben. So ist eine intensive Durchblutung der Haut möglich. Durch diese Manipulation können die Selbstheilungskräfte gefördert, das Immunsystem angeregt und andere Beschwerden gelindert werden.

Ob das Schröpfen als Behandlungsoption in Frage kommt, ist individuell unterschiedlich und hängt nicht zuletzt von den Beschwerden ab. 


Trockenes Schröpfen ersetzt nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker, Medikamente und andere medizinische Anwendungen

 

KONTAKT

info@energetischeheilerpraxis.de

Telefon: 0151 / 700 173 30